Teenager-Profil

Wenn Jugendliche ihre persönlichen Stärken kennen und verstehen, sind sie sehr wohl fähig Entscheidung für sich zu treffen für ihre Berufswahl oder den Lehrbetrieb. Sie können sicher auftreten, sich passend integrieren, fokussiert und motiviert im privaten oder beruflichen Umfeld engagieren. Dieses Wissen ist ebenfalls äusserst nützlich für die Auswahl und Integration von Lernenden.

Teenager-Profil

Schulen, Berufsschulen und Ausbildungsstätten haben einen ganzheitlichen Bildungsauftrag an Kinder und Jugendliche. Dieser Auftrag umfasst die geistige, seelische und kognitive Entwicklung der jungen Menschen. Um diesen Anforderungen gerecht zu werden, braucht es Programme und Analysetools zur Arbeit mit und an der Persönlichkeit der Jugendlichen. Mit dem Teenager-Programm steht Ihnen eine Methode zur Verfügung, die eine positive Persönlichkeitsentwicklung zum Ziel hat. In 11 Modulen werden Jugendliche zwischen 12 und 17 Jahren konsequent zur Selbstreflexion angeleitet und entdecken so ihre eigenen Stärken, aber auch die Stärken anderer.

Aus dem Inhalt

Anhand der vier Verhaltensdimensionen Dominant, Initiativ, Stetig und Gewissenhaft erfahren Jugendliche in 11 Modulen mehr über ihr eigenes Verhalten. Sie entdecken ihre Stärken und Schwächen und wie sie auf andere wirken. Sie lernen dabei, sich gegenseitig wertzuschätzen und was es bedeutet, miteinander angemessen umzugehen.

  • Intention und Ziel
  • Informationsaustausch
  • Motivation
  • Perspektive
  • Eine andere Perspektive einnehmen
  • Verhaltensdimensionen
  • Gemeinsames Wissen
  • Stärken und Schwächen
  • Übermäßiger Einsatz von Stärken
  • Stärken anerkennen
  • Berufliche Zukunftsvorstellungen (optional)

Lernziele

Lehrer, Ausbilder und Jugendleiter sollen eine Vorgehensweise kennenlernen, wie sie mit Schülern und Auszubildenden im Bereich der Persönlichkeitsbildung eine positive Lernumgebung schaffen können. Die Teilnehmer können die Zielgruppe zur Persönlichkeitsentwicklung anleiten sowie mit ihnen an ihr arbeiten.

Methoden

Praxiserprobte Übungen. Durch Vorträge werden die Theorie und der Hintergrund zu den Modellen vertieft. Vorbereitung von Präsentationen in Gruppenarbeit. Feedback durch Referent und Gruppe.

Nach der Ausbildung

  • Das Modell bietet eine Vielzahl an praxisnahen Einsatzmöglichkeiten in Schulen, Ausbildung, Vereinen und Jugendgruppen.
  • Der Umgang mit den unterschiedlichen Verhaltensweisen verbessert die eigene Kompetenz und ermöglicht einen entspannteren Umgang mit Jugendlichen.

Teilnehmerkreis

  • Lehrer und Ausbilder, die mit Auszubildenden und Schülern im Bereich der Persönlichkeitsbildung arbeiten möchten.
  • Trainer, die ihre Kenntnisse aus der persolog® Persönlichkeits-Modell auf die Zielgruppe Jugendliche fokussieren möchten.
  • Studierende im Lehramtsstudium.

Termine & Anmeldung

Donnerstag, 19. November 2020 in Thun | 1 Tag

CHF 690.00

Preise inkl. MwSt, zzgl. Seminarpauschale (enthält auch Pausen- und Mittagsverpflegung)

Preis inkl. jährlicher Bildungsgutschein für zertifizierte Trainerinnen und Trainer im Wert von CHF 300.-

Trainer

Martin Freimann, Inhaber und Geschäftsleiter bei KAIROS Partner AG

Martin Freimann

Inhaber und Geschäftsleiter bei KAIROS Partner AG

Margot Christen, Partnerin und persolog Expertin bei KAIROS Partner AG

Margot Christen

Partnerin und persolog Expertin bei KAIROS Partner AG